Mit 18 bin ich einmal total breit nach Hause gekommen.
Kurz nachdem ich mich Kopf übergebeugt hatte, fing es auch schon an sich alles zu drehen. Da ich nicht wollte, dass meine Eltern das mitbekommen wie voll ich bin, bin ich zum kotzen nicht aufs Klo gegangen, sondern nahm eine leere Mülltüte, die ich nach vollbrachter Tat aus dem Dachfenster schleuderte. 2 Wochen später schnitt mein Vater unsere Hecke und machte einen sehr grausigen Fund. Seiner Ansicht nach hatte wohl jemand in eine Plastiktüte geschissen und sie anschließend in die Hecke geschmissen. Dabei hat er unseren Nachbanr in Verdacht und ich unterstütze diese Theorie.